"Wer nichts in der Hand hat, hat beide Hände frei!"

Wenn ich zurückschaue, so rahmt dieser Satz ziemlich gut meine biographischen Wendungen und  drückt gleichzeitig meinen Umgang mit ihnen aus. Denn immer dann, wenn ich das Gefühl hatte, ich befinde mich in einer Sackgasse, habe ich meinen Autofokus umgelegt: und zwar auf Möglichkeiten, Chancen und eine Offenheit für unerwartete Lösungen. Denn ich habe zwei freie Hände und damit kann ich ordentlich was anfangen.

 

Zu den harten Fakten: ich habe eigentlich Musik studiert (Fagott und Klavier), Kulturgeschichte, Kunstgeschichte und Kulturwissenschaften, eine Zeit lang in Japan gelebt und bin dort der traditionellen japanischen Musik nachgegangen. Als Kulturvermittler war ich für die Klassik Stiftung in Weimar tätig, dann als Referent im Bildungsbereich für andere große Stiftungen in Frankfurt und Berlin tätig und darin immer auch in der Funktion als Coach und Berater. Viele Fortbildungen im Laufe der Zeit erlaubten mir das Gelernte glücklicherweise immer gleich in der Praxis anwenden zu können, was mir auf der einen Seite eine enorme Methodenvielfalt verschafft hat und auf der anderen Seite ein breites Anwendungsfeld - und genau hier wären wir mitten im LifeDesign! 

 

Mich hat schon immer fasziniert, warum Menschen die Dinge tun, die sie so tun und warum sie vor allem Dinge nicht tun, die sie eigentlich umsetzen wollen. Ich habe mich ganz plötzlich  während meines Musikstudiums gefragt, nachdem ich gemerkt habe, dass irgendetwas nicht ganz stimmig ist:

 

Lebe ich das Leben, das ich leben möchte oder lebe ich ein Leben, wovon andere meinen, ich sollte es leben?

 

Das mit der Musik konnte ich - aber wollte ich das? Ich musste weit reisen, um diese Frage für mich zu beantworten. Doch dieser scheinbare Umweg über Japan half mir zu erkennen, was es bedeuten kann, eine radikale Antwort zu finden. Denn häufig beginnt eine Entscheidung oder ein LifeDesign mit einem NEIN! Einem Nein zu alten Gewohnheiten, zum Arbeitsalltag, zu inneren wie äußeren Erwartungshaltungen oder inneren Glaubenssätzen, die wir verändern wollen. Doch wohin? Wenn ich mich von etwas wegbewege - wo möchte ich mich hinbewegen?  

 

Nothing has to be way it is! 

 

Ich kann selbstwirksam und ein für mich stimmiges Leben gestalten - und dabei unterstütze ich Dich! 

 

Meine Haltung in der Arbeit im Einzelsetting wie auch in Workshops mit Gruppen ist grundlegend hypnosystemisch angelegt, d.h. Kompetenz aktivierend und ressourcenorientiert. Da ich mich momentan noch in der Ausbildung zum hypnosystemischen Berater befinde, werden hypnosystemische Beratungsstunden explizit noch nicht angeboten. Gleichwohl fließen viele Interventionen in mein LifeDesign Coaching mit hinein.